Dominik Dötsch

Dominik Dötsch

... spielt Piano

Der Schweizer Pianist Mike Goetz wurde am 25.2.1956 in Unterseen geboren und lebt heute in Burgdorf. Die Schulen und musikalische Ausbildung absolvierte er in Bern (Konservatorium, Swiss Jazz School, Studium der Musikwissenschaft). Er leitete bereits mit 13 Jahren erste Jazzcombos und sammelte auch Erfahrungen in „jazzfremden“ Stilrichtungen. Er arbeitet neben der Konzert- und Studio-Tätigkeit auch im Unterrichtsbereich und leitet sein eigenes Label Downtown Records, auf dem er – außer eigenen Aufnahmen – auch CDs von Schweizer Jazzmusikern wie Buddha´s Gamblers, Heinz Bigler, Hot Strings oder J.M. Rhythm Four veröffentlicht.

Goetz ist als Solist meist als Vertreter der Harlem Stride-Schule zu hören, ist aber weit vielseitiger und verarbeitet – insbesondere auch als Bandpianist – Einflüsse von Jelly Roll Morton bis Bill Evans. Zu seinen (vielen !) Lieblingspianisten gehören Dick Wellstood, Nat King Cole und Hank Jones. Dazu arbeitet er mit zwei eigenen Profi-Bands, dem Mike Goetz All Star Sextet und dem Michel Weber-Mike Goetz Swinget.

Mike hat rund 40 Tonträger eingespielt, darunter zwei Solo-CDs und Aufnahmen mit Charly Antolini, Dan Barrett, John Allred, Harry Allen und vielen anderen. Die CD "Mike Goetz Quartet: Swingin´ after midnight" wurde in die "Golden Apéro Dozen 2000" vom Schweizer Radio DRS gewählt.