Freddie John

Freddie John

... spielt Posaune

Freddie, 1949 in Schweden geboren, begann im Alter von elf Jahren die Posaune zu spielen. Schon als Teenager fing er an sich für New Orleans Jazz zu interessieren.
Nach seinem langen Aufenthalt in New Orleans von 1969-1970 hat Freddie mit den meisten führenden New Orleans Jazzbands Europas gespielt, so mit Sammy Rimington (England), Barry Martyn (England), White Eagle Jazzband (Germany), Les Haricots Rouges (Frankreich), Søren Houlind (Denmark), Sumpen Swingsters (Schweden).

Er hat ausgiebige Touren in ganz Europa und in den Vereinigten Staaten gemacht, häufig mit legendären New Orleans-Musikern wie Percy Humphrey, Alvin Alcorn, Doc Cheatham Thomas Jefferson, Kid Sheik, John und Wendell Brunious, Sam Lee, Alton Purnell, Don Ewell und Freddie Kohlmann, oder mit den New Orleans-Sängerinnen Topsy Chapman, Juanita Brooks and Lillian Boutté.

Freddie gilt heute als der beste Posaunist im New Orleans-Stil in Europa, aber er beherrscht eine große Vielfalt von Stilrichtungen und ist folglich auch schon festes Mitglied von Swing-, Rhythm & Blues- und sogar Reggaebands gewesen. Es ist ihm wie nur wenigen Musikern in Europa gelungen, über musikalische Vorbilder und Einflüsse hinaus seinen eigenen unverwechselbaren Stil zu entwickeln.Das einzig Vorhersagbare von Freddies Spiel ist immer dessen hohe musikalische Qualität.