Shows

Creole Clarinets | ShowIn den letzten Jahren haben die „Creole Clarinets“ verschiedene größere musikalische Projekte konzipiert und aufgeführt, wie zum Beispiel „Mood Indigo“, einen Tribut an den großen New Orleans Klarinettisten Barney Bigard, einer der Höhepunkte des Ascona Jazzfestivals 2006, sowie „Reeds for Pops“, eine Huldigung ihres größten Idols, Louis Armstrong.

Seit 2008 präsentieren die „Creole Clarinets“ eine neue Show, in dessen Mittelpunkt eine weitere große musikalische Leidenschaft der Gruppe steht: „Noites Cariocas“ eine Hommage an die brasilianische Choro-Musik und ihre überragenden Komponisten wie Pixinguinha, Ernsto Nazarath und Jacob do Bandolim.

Das letzte sehr erfolgreiche Projekt der Creole Clarinets ist ein musikalischer Crossover zwischen traditionellen New Orleans Jazz und brasilianischer Choro- und Sambamusik, "Gumbo Carioca".  Es ist eine Kooperation mit brasilianischen Musikerfreunden und der Sängerin Denise Gordon und wurde auch schon in Rio aufgeführt. Der überwältigende Erfolg der ersten Konzerte von "Gumbo Carioca" überzeugten Uli und Thomas davon, diesem zukunftweisenden  Projekt von nun an besondere Priorität zu geben.